News

Neutour am Zweiten Sellaturm - »Rabanser« an der Nordwand

von Ivo Rabanser

Am westlichen Eckpfeiler des gewaltigen Sellastocks zählen die Sellatürme, dicht oberhalb der Sellajoch-Passstraße, zu den am meist gekletterten Objekten nicht nur der Grödner Dolomiten. Der Zweite Sellaturm bietet mit seiner steilen Nordwand eine überaus eindrucksvolle, pralle Plattenflucht aus edlem Dolomitgestein. Zahlreiche Erosionslöcher verschiedener Größen ermöglichen hier eine erstaunlich elegante, jedoch niemals banale Kletterei. Als Klassiker gelten die »Kasnapoff«, nahe der Nordwestkante, sowie die »Messner«, zentral durch die Nordwand, welche Ende der 60er Jahren von Seiten der Messner-Brüder eine anschauliche Lektion in Sachen Freikletterei darbot. 

Sisyphos - an der Nordostwand des Langkofels 3.181 m

von Ivo Rabanser

Als urgewaltiger Dolomitenriese, thront der Langkofel mit einer über tausend Meter hohen Wandflucht hoch über dem Grödental. Der schier endlos in den Himmel strebenden Plattenschuss des Nordpfeilers, wird im oberen Teil von einem auffallend schwarzen Wasserstreifen durchzogen, der die ideale Linienführung dieser neuzeitlichen Masterpiece weist.

Dabei wird prächtige Kletterei an eindrucksvoll geschlossener Wand geboten.

Mëisules dala Biesces 2457 m »Maghi i Maghetsch« (Westwand)

von Ivo Rabanser - Bergführer der Gardenaguides

Die begrünte Kanzel der Mëisules dala Biesces (2457 m), auf der in vergangenen Zeiten die Schafe weideten (der Name bedeutet eben »Sella der Schafe«), wurde ab Mitte der 80er Jahre das Revier einer jungen Grödner Klettergeneration, die an den kompakten Kalkplatten kühne und rasch zu erreichende Aktion fand.

Besteigung des Glückturms 2493 m - "Via de chei da dlait" (Nordwand)

von Ivo Rabanser

Dieser weitgehend unbekannte Anstieg bietet eine rassig schöne Kletterei durch den zentralen Wandbereich, unmittelbar rechts des markanten weißen Felsausbruches. Dabei wird mit geschickt ausgetüftelter Linie ein System schräger Verschneidungen einander verbunden.

#DOLOMITESVIVES - Dolomitenpässe neu er-fahren

Ab kommenden 5. Juli bis zum 30. August 2017 wird die Passstraße zum Sellajoch an jedem Mittwoch von 9.00 bis 16.00 Uhr für motorisierte Fahrzeuge gesperrt.

Alpiner Hochgenuss in den Grödner Dolomiten: Der Langkofel - erlebe dieses atemberaubende Abenteuer

Ein Muss für jeden Bergliebhaber, die Besteigung des 3.181 m hohen Grödner Hausberges, den Langkofel. Obwohl der Dolomiten Berg als Alpiner Klassiker und Prestige Ziel gilt, ist er dennoch nicht überlaufen und bietet wirklich reizvolle Genusskletterpassagen.

"TI,GR“ - die neue Route am östlichen Meisulesturm

von Manfred Stuffer

Am 10. Juli 2016 konnten die beiden „Catores“ Titus Prinoth und Gregor Demetz aus Gröden eine neue, kletterbare Linie am westlichen Meisulesturm ausfindig machen.

Climbing MOVE 2016 in Gröden by Mammut

Eine tolle Alpinkletterwoche vollgepackt mit zahlreichen Kletterevents hat in Gröden begonnen! Alle aktuellen Infos rund um Ranglisten und Fotos zum Val Gardena Climbing Master 2016 gibt's hier!

Frischer Wind am Traumpfeiler

von Manfred Stuffer - Alpinschule Catores

Im klassischen Sportklettergebiet „Cansla“ - Sektor „Traumpfeiler entstanden Anfang der Achtziger Jahre die ersten Sportklettereien ihrer Art an der Sellagruppe und überhaupt in den gesamten Dolomiten. Bis Mitte der Neunziger Jahre herrschte dort reges Geschehen und die gesamte Kletterszene spielte sich an diesen grauen Plattenfluchten ab.

Zwei junge Grödner Kletterer wollen diesem Gebiet nun neuen Aufschwung geben...

Quattro passi in famiglia - ein Wanderführer für Familien

Ein neuer Wander und Bikeführer für Familien ist erschienen!

Der Führer beinhaltet besonders für Familien interessante Ausflugsziele mit interessanten Hinweisen auf in der Nähe liegende Attraktionen, die man mit der Wanderung verbinden kann. Einige spanndende Touren führen auch durch die Grödner Dolomiten!

Der Traumpfeiler - neues Klettervideo aus Gröden

Der Traumpfeiler hält, was der Name verspricht: es ist eine wahre Säule der Träume für jeden Kletterer.
Boulder -Weltmeister Filip Schenk klettert die legendäre Route mit seinem Trainer und Sportkletter-Pionier Stefan Stuflesser.

Mit seiner langen Mehrseillaengentouren zählt die Cansla/Traumpfeiler zu den schönsten in den Dolomiten.

Neue Mixed-Route in der Sellagruppe

von Manfred Stuffer - Alpinschule Catores

Am 16. Februar 2016 haben die beiden jungen „Catores“ Aaron Moroder und Alex Walpoth eine neue Mixed-Route (via di misto) im Val Lasties (Sellagruppe) erstbegangen. Ihr Bewertungsvorschlag für die 120 Meter lange und nur mit Friends, Eisschrauben und 2 Felshaken gesicherte Linie lautet M7, VI+. Der Name „Freit dl mond“. Über die Einzelheiten berichten die Erstbegeher selbst.

“Linea Gotica“ und “Salame Piccante” am Langkofel

von Titus Prinoth

Die zwei Jungen Grödner Alpinisten Aaron Moroder und Titus Prinoth hatten schon mehrere kurze Routen hinter sich und haben sich dafür entschlossen, dass es an der Zeit ist sich an etwas größeres und schwierigeres heranzuwagen.

Los gehts!

Tourenski anschnallen für den guten Zweck!

Die Südtiroler Berg- und Skiführer organisieren vom 31.01 bis 07.02.2016 verschiedene geführte Skitouren dessen Erlös zu 100% einem Hilfsprojekt in Nepal zugute kommt.

Das Löwenmaul am Schlern

von Ivo Rabanser - Gardena Guides

Durch die schmale Nordwand der 2397 Meter hohen Euringerspitze am Schlern wurde durch den Grödner Ivo Rabanser und Maurizio Giordani aus Rovereto eine Neutour eröffnet. Der Durchstieg erfolgte am 18. Juni 2013 in sechseinhalb Stunden reiner Kletterzeit.

Suche


Partner



Events